Es handelt sich beim "Tauschtag der sächsischen Achatsammler" um eine rein private Veranstaltung mit nicht-kommerziellem Charakter, aus der keine Haftungsansprüche begründet werden können. Mit der Anmeldung erklärt sich der Aussteller und mit dem Betreten des Saales auch der Besucher ausdrücklich damit einverstanden. Jeder Aussteller ist für sein Material und das Betreiben seines Standes selbst verantwortlich. Händler werden nur im Ausnahmefall zugelassen.

Die Veranstaltung soll der Vervollkommnung von Sammlungen und dem Erfahrungsaustausch dienen. Die Ausstellungsfläche darf ausschließlich für Achate und untergeordnet andere schleifbare Mineralien (kein Schmuck in gefasster Form) bzw. deren Rohmaterial genutzt werden. Besucher sind nur in eingeschränktem Umfang als spezielles Publikum, welches Interesse an Achaten hat, zu erwarten.

Je Aussteller sind 1 oder 2 Meter Tischlänge möglich, der Unkostenbeitrag beträgt 10 Euro je Meter. Der Aufbau für Aussteller beginnt ab 7:00.

Die gedruckte Rückmeldung (für Börsenteilnehmer) ist vollständig ausgefüllt zum Ende des jeweiligen Tauschtages abzugeben.  In diesem Fall erfolgt keine separate Bestätigung. Spätere Anmeldungen (von Interessenten) sind per Post oder E-Mail bis 31.12. des jeweiligen Jahres einzusenden und gelten erst als verbindlich, wenn sie bestätigt wurden. Der Organisator behält sich jedoch vor, aus wichtigem Grund auch kurzfristig Absagen zu erteilen. Ein Rechtsanspruch auf Durchführung der Börse besteht nicht.

Für Besucher ist der Eintritt zur Börse frei.

Wer möchte, kann schon jeweils ab Freitag anreisen und in der Jugendherberge übernachten. Übernachtungswünsche werden bis 31.12. durch den Organisator an die Jugendherberge vermittelt, danach müssen Aussteller und Gäste ihre Zimmer und die Verpflegung selbst bei der Jugendherberge (Telefon 037346/1396) bestellen.

Wir werden uns bemühen, dass die Abende nicht langweilig und viele Erfahrungen ausgetauscht werden. Am Vorabend finden in geselliger Runde jeweils verschiedene Vorträge über Entstehung und Bearbeitung der Achate, Fundstellen und Geschichte statt.